Damals ein tief ersehnter Traum, heute Wirklichkeit

Februar 2014:

 

Meine tiefste Sehnsucht, mein tiefster Traum:

 

Absolute finanzielle Entspannung, sodass ich mich völlig in meiner einzigartigen Geschwindigkeit entwickeln und entfalten kann, ohne einen Druck von außen dabei zu spüren etwas leisten oder machen zu müssen, was ich grade nicht will.

 

Dass ich ganz bei mir bleiben kann und mich nicht von der ängstlichen, mangelhaften und unruhigen Dynamik von anderen beeinflussen lasse.

 

Mich endlich nicht mehr mit der mangelhaften, unruhigen, ängstlichen Dynamik, Energie von anderen Menschen zu identifizieren.

 

Endlich frei sein für die Ruhe, Entspannung, das Genießen meines pulsierenden Daseins, das Vertrauen und das Empfangen und Reifenlassen des inneren Impulses und zum richtigen Zeitpunkt in die Aktivität zu gehen.

 

Endlich zuerst aus mir heraus leben und erschaffen und nicht mehr zuerst für andere dasein.

 

Endlich von der horizontalen in die vertikale Ausrichtung.

 

Dankend Uwe Karl Hochholzer

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0